kunstmühle stark

Die Kunstmühle in Walting wurde im 15. Jahrhundert erwähnt und seit Anfang des 19. Jahrhunderts in Besitz der Familie Stark. Mit dem Wasserrad wurde die Getreidemühle angetrieben. Nach der Stillegung der Getreidemühle sind es nun die Turbinen, die die Generatoren für die Stromerzeugung antreiben.

Quelle: © DOK, Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung
Quelle: © DOK, Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

Markierung des Standortes der Kunstmühle Stark mit einem türkisfarbenen Punkt


mühleneinblicke



geschichte

Im Jahr 1492 wurde die Kunstmühle zum ersten Mal erwähnt. In dieser Zeit wurde das Getreide mit Mühlsteinen gemahlen.


technik

Mit der Hilfe von Francis-Turbinen wird sauberer Strom erzeugt. Auch sie gehört dem Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke an.


nutzung

Neben der Erzeugung von Strom, wurde eine lange Zeit das Getreide gemahlen und an Firmen und Bäckereien geliefert.


kontakt

Kunstmühle Stark

Pfünzerstraße 2

85137 Walting

Tel.: 08426 254